"Wofür brauche ich eine Website? Meine Kunden sind doch nicht online..."

WebsitePakete

 

 

Stimmt das wirklich? Da wir erstaunt waren, dass es noch immer Unternehmer gibt, die eine solche Haltung einnehmen, sind wir der Sache mal auf den Grund gegangen. Das Ergebnis hat selbst uns überrascht...

Wer hätte gedacht, dass gerade ältere Personen das Internet besonders aktiv nutzen? So nutzten im Jahr 2015 bislang 50,4% der Altersgruppe 60 plus regelmäßig das Internet. In der Gruppe der 50- bis 59-jährigen beträgt der Anteil der aktiven Nutzer sogar 83,2 %. Damit steht fest: Die Zeiten, dass Tätigkeiten im Internet nur von jüngeren Bevölkerungsgruppen vorgenommen wurden, sind schon lange vorbei. Besonders die Onlinesuche nach Informationen, die berufliche Nutzung des Internets sowie der Bereich Online-Shopping sind auch für die ältere Generation heute unverzichtbar.

 

Dieses Faktum kann auch folgender Infografik entnommen werden:

internetnutzer nach altersgruppen2015

Infografik Quelle: ARD ZDF, Erhebung durch GfK Media and Communication Research

 

Und nicht zu vergessen: Nach den 40- bis 49-Jährigen stellen die über 65-Jährigen die an Kaufkraft stärkste Bevölkerungsgruppe dar.

Vor diesem Hintergrund kann kein Unternehmer heute mehr den Standpunkt vertreten: "Meine Kunden und Interessenten sind im Internet gar nicht unterwegs". Vielmehr haben Kunden und Interessenten jeglicher Bedarfssituation und altersunabhängig heutzutage mit dem Medium Internet zu tun.

Umso erschreckender ist daher die Tatsache, dass nur 67 % der deutschen Unternehmen eine eigene Firmenhomepage besitzen (Quelle: Statistisches Bundesamt). Gerade Handwerksbetriebe sind oft noch nicht mit einer eigenen Firmenhomepage im Web präsent. Eine Investition in eine eigene Website ist eine Investition in die Zukunft des Unternehmens. Denn eines steht fest: Das Internet wird aus unserer Lebensrealität nicht mehr verschwinden - ebenso wenig als Marketinginstrument. Selbst diverse Branchenverbände sprechen explizit eine Empfehlung für eine eigene Unternehmenswebsite aus.

Sofern man der Auffassung ist, Kunden lassen sich vor allem durch Mund-zu-Mund-Propaganda gewinnen, so ist auch hier festzuhalten: Bewertungen und Empfehlungen verlagern sich ebenfalls immer weiter ins Netz. So vertrauen bereits 62 % der deutschen Bevölkerung auf Verbrauchermeinungen im Internet (62%). Das Internet hat unser Leben im Griff – privat und vor allem beruflich. Egal, ob jemand eine Dienstleistung in Anspruch nehmen möchte, einen Handwerker sucht oder eine Neuanschaffung tätigen möchte: Er recherchiert zunächst online und bei nicht erklärungsbedürftigen Produkten wird immer öfters gleich online gekauft.

Eine Firmenhomepage ist daher für jeden Unternehmer essentiell. Je nach Branche oder Unternehmensgröße kann bereits eine einfache Website ohne weitere Funktionalitäten, mit nahezu statischem Inhalt, ausreichend sein. Hier gibt es auch Lösungen für jedes Marketingbudget.

 

Newsletter: Neuester Artikel

Meinung machen mit Meinungsmeister

 

70 % der Verbraucher treffen mittlerweile ihre Kaufentscheidung auf der Basis von Bewertungen! Wer auf Bewertungen seiner Kunden verzichtet, der verzichtet nicht nur auf glaubwürdige Werbung, sondern auch auf ein gutes Ranking bei Google & Co, denn: Suchmaschinen lieben die Sternchen. Sie möchten ihren Nutzern relevante Suchergebnisse liefern, also solche Anbieter und Produkte, die bereits von anderen aus Erfahrung für gut befunden wurden. Nur so kann Google wiederum selbst bei seinen Usern punkten.

Damit liegt auf der Hand, weshalb Bewertungs- und Vergleichsportale hoch im Trend liegen und auch vor klein- und mittelständischen Unternehmen regionaler Prägung keinen Halt mehr machen, unabhängig von der Branche eines Anbieters. Hoch wird daher die Rolle von Online-Bewertungen eingeschätzt, was ihren direkten Einfluss auf die Kaufentscheidung anbelangt.

Weiterlesen ...

Newsletter-Anmeldung

 

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden: Newsletter Abmeldung